Hausärztinnen und Hausärzte

Dr. med. Reto Kummer

Dr. med. Reto Kummer

FMH Allgemeine Medizin

Fachgebiet

  • Allgemeine Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Kinder und Erwachsene
  • Sporttraumatologie / Chirurgische Kleineingriffe
  • Ultraschalldiagnostik Abdomen

 Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fähigkeitsausweis Ultraschalldiagnostik Abdomen
  • Praxislabor
  • Vorsorgekurs Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie

Curriculum

  • Staatsexamen 1998 in Lausanne
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis Luzern seit 2006
  • Militärarzt, 1/2 Jahr
  • Orthopädie Kantonsspital Fribourg, 1 Jahr
  • Chirurgie und Innere Medizin Kantonsspital Obwalden, 3 Jahre
  • Anästhesie Kantonsspital Luzern, 1 Jahr
  • Allgemeinmedizin und Sporttraumatologie Hausarztpraxis Wengen, 2 Jahre
Dr. med. Andreas Lischer

Dr. med. Andreas Lischer

FMH Innere Medizin

Fachgebiet

  • Innere Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Erwachsene und Jugendliche

Curriculum

  • Staatsexamen Bern 1993  
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 2000
  • Innere Medizin Kantonsspital Luzern, 1 ½ Jahre
  • Rehabilitation, Pneumologie und Schlafmedizin Luzerner Höhenklinik Montana, 4 Monate
  • Innere Medizin Bezirksspital Aarberg, 1 ½ Jahre
  • Geriatrie/Rehabilitation Zieglerspital Bern, 1 Jahr
  • Kinderchirurgie Inselspital Bern, 1 Jahr
Dr. med. Christian Studer

Dr. med. Christian Studer

FMH Allgemeine Medizin

Fachgebiet

  • Allgemeine Medizin FMH
  • Fähigkeitsausweise Röntgen und Labor

Klinische Schwerpunkte

  • Kinderheilkunde, Vorsorgeuntersuchungen
  • Chirurgische Kleineingriffe
  • Geriatrie inklusive Betreuung zu Hause und in Heimen
  • Suchtmedizin, Substitutionsprogramm Methadon und Buprenorphin

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Master of Sience, MAS Philosophie und Medizin, Universität Luzern 2016
  • Fähikgkeitsausweis in Ultraschalldiagnostik, Rezertifizierung 2012  
  • Philosophie und Medizin, CAS, PM1, Universität Luzern 2010 bis 2012
  • Phytotherapeutischer Lehrgang SMGP 2004

Curriculum

  • Staatsexamen Basel 1992
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 1999
  • Militärarzt 1993
  • Geriatrie Felix Platter Spital Basel, 1 Jahr
  • Chirurgische Poliklinik, Universität Basel, 1 Jahr
  • Frauenheilkunde, Regionalspital Oberengadin, 1 Jahr
  • Kinderklinik Bruderholz, Basel, 2 Jahre
  • Innere Medizin, Kantonsspital Luzern, 3 Jahre, Schwerpunkte Neurologie, Geriatrie, Dermatologie
Dr. med. Paul Wernly

Dr. med. Paul Wernly

FMH Innere Medizin

Fachgebiet

  • Innere Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Erwachsene / Jugendliche
  • Ultraschalldiagnostik (Abdomen, Schilddrüse, Weichteile)
  • Psychosomatisch orientierte Gespräche

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fähigkeitsausweis Ultraschalldiagnostik
  • Fähigkeitsausweis Psychosomatik SAPPM

Curriculum

  • Staatsexamen Bern 1993
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 2000
  • Innere Medizin Kantonsspital Luzern, 2 Jahre
  • Gastroenterologie Kantonsspital Luzern, 1 Jahr
  • Radiologie Kantonsspital Aarau, 1 ½ Jahre
  • Innere Medizin Bezirksspital Huttwil, 1 ½ Jahre
  • Rehabilitation Höhenklinik Heiligenschwendi, 1 Jahr
Dr. Janice Azofeifa

Dr. Janice Azofeifa

praktische Ärztin FMH

Fachgebiet

  • Allgemeine Medizin (Costa Rica)

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgung für alle Bevölkerungsgruppen in Costa Rica
  • Sprachen: Spanisch, Englisch, Deutsch

Aus-,Weiter- und Fortbildung

  • Basiskurs in Notfallsonographie 2014

Curriculum

  • Staatsexamen 2015 Schweiz
  • Staatsexamen 2004 in den USA
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis Luzern seit 2010
  • Rheumatologische Orthopädische Klinik St. Anna Luzern, Juli-Dez 2016
  • Innere Medizin Kantonsspital Luzern, Juli–Sept. 2007
  • Titel für Allgemeine Medizin 2002 in Costa Rica
  • Ärztin für Allgemeine Medizin in staatlichen Kliniken in Costa Rica 2001-2005
  • Promotion Dezember 2000 in Costa Rica
Dr. med. Nondini Chaudhuri

Dr. med. Nondini Chaudhuri

FMH Innere Medizin

Fachgebiet

  • Innere Medizin 

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgung  Erwachsene

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Grundkurs Abdomen-Sonographie
  • International diploma of mountain medecine
  • International diploma of expedition and wilderness medecine

 Curriculum

  • Staatsexamen 2006 Heidelberg, Deutschland
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit April 2012
  • Innere Medizin Kantonsspital Luzern, 1  Jahr
  • Innere Medizin Spital Thun, 2 Jahre 3 Monate
  • Forschungstätigkeit am Institut für Infektionskrankheiten Bern, 6 Monate
  • Chirurgie, Regionalspital Burgdorf , 9 Monate
Dr. med. Eveline Meier

Dr. med. Eveline Meier

FMH Innere Medizin

Fachgebiet

  • Innere Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Erwachsene
  • Ultraschalldiagnostik (Abdomen, Weichteile)
  • Rheumatologie

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fähigkeitsausweis Ultraschalldiagnostik
  • Fähigkeitsausweis Manuelle Medizin SAMM

Curriculum

  • Staatsexamen 1990
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 2004
  • Praxistätigkeit Xundheit HMO Luzern, 5 Jahre
  • Innere Medizin Kantonsspital Zug, 2 Jahre
  • Innere Medizin Spital Wädenswil, 1 Jahr
  • Chirurgie Spital Wohlhusen, 2 Jahre
  • Neurologie Inselspital Bern, 8 Monate
  • Neurologie Kantonsspital Aarau, 1 Jahr
  • Rheumatologie Universitätsspital Zürich, 15 Monate
Dr. med. Ellen Oser

Dr. med. Ellen Oser

FMH Allgemeine Medizin

Fachgebiet

  • Allgemeine Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Erwachsene

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • In Ausbildung für Fähigkeitsausweis Manuelle Medizin

Curriculum

  • Staatsexamen 2002 in Zürich
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 2010
  • Innere Medizin Spital Schwyz, 1 1/2 Jahre
  • Rehabilitationsklinik Adelheid Unterägeri, 1 Jahr
  • Gynäkologie/Geburtshilfe Spital Visp, 1 Jahr
  • Psychiatrie Stadt Luzern, 1 Jahr
  • Allgemeinmedizin Kantonales Spital Appenzell, 4 Monate
  • Chirurgie Spital Limmattal, 8 Monate
  • Praxisassistenz in Sedrun, 6 Monate
Dr. med Nathalie Rölli

Dr. med. Nathalie Rölli

FMH Allgemeine Medizin

Fachgebiet

  • Allgemeine Medizin FMH

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgungsmedizin Erwachsene
  • Psychosomatisch orientierte Gespräche

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • In Ausbildung für Fähigkeitsausweis Psychosomatik SAPPM

Curriculum

  • Staatsexamen 2001 Bern
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit September 2013
  • Praxistätigkeit in Gemeinschaftspraxis in Horw, 1 1/2 Jahre
  • Mitarbeit als Fachärztin für Allgemeinmedizin in Permanence Medical Center Luzern, 4 Jahre
  • Praxisassistenz in Bürgeln UR, 1 Jahr
  • Psychiatrie Stadt Luzern, 2 Jahre
  • Innere Medizin Kantonsspital Sursee, 1 Jahr
  • Innere Medizin Kantonsspital Olten, 1 Jahr
  • Chirurgie Kantonsspital Zug, 1 Jahr

Kinderärztinnen

Ranit Cahn

Dr. med. Ranit Cahn

Kinderheilkunde

Fachgebiet

  • Fachärztin für Kinder und Jugendmedizin, Israel
  • Forschungsgebiet: Endokrinologie, Gedeihstörung

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgung für Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit ihren Familien
  • Entwicklungspädiatrie

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • MTEC (Management Technology Economy) MAS, ETH
  • Notfall-Station, Sheba Medical Center, Israel
  • Forschungstätigkeit am Universitätsspital Zürich, Prof. m. Donath
  • Kinderchirurgie und Kinderkardiologie am Kinderspital Zürich
  • Kinderabteilung mit Schwerpunkten: Gastroenterologie, Pneumologie, Endokrinologie und Rheumatologie am Sheba Medical Center, Israel
  • Neonatologie, Intensivstation, Geburtshilfe und Frühgeburten
  • Allgemeinmedizin, Sheba Medical Center, Israel

Curriculum

  • Facharztdiplom Kindermedizin, Israel, Abschluss mit Auszeichnung, 2006
  • Staatsexamen Medizin an der Hebräischen Universität Jerusalem, Israel, 1999
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis seit November 2013 
  • Kinderpraxis Friesenberg, Zürich, 2 Jahre
  • Elternzeit, 4.5 Jahre
 
 
 
 
Dr. med. Sabine Pfeiffer

Dr. med. Sabine Pfeiffer

Kinder-und Jugendmedizin

Fachgebiet

  • Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • Zusatzbezeichnung Neonatalogie
 

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgnung für Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit ihren Familien
  • Entwicklungspädiatrie
 

Curriculum

  • Staatsexamen für Medizin an der Freien Universität Berlin 1999
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis Luzern seit Februar 2014
  • Elternzeit 2009-2013
Weiterbildung in der Kinder- und Jugendmedizin:
  • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Ärztekammer Berlin, 2007
  • Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Kinder- und Jugendmedizin, 
    Berlin, 2004-2006
  • Universitätsklinik Benjamin Franklin, Kinder- und Jugendmedizin, 
    Berlin, 2003-2004
  • Lindenhof Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Berlin, 2003
  • Universitätsklinik Benjamin Franklin, Kinder- und Jugendmedizin, 
    Berlin, 2000-2003  
Weiterbildung Neonatologie:
  • Zusatzbezeichnung Neonatologie, Ärztekammer Berlin, 2009
  • Mercy Hospital for Women, Melbourne, Australien, 2008-2009
  • Royal Children's Hospital, Melbourne, Australien, 2007-2008
  • Mercy Hospital for Women, Melbourne, Australien, 2006-2007 
  • Monash Medical Centre, Melbourne, Australien, 2006


Dr. med. Judith Prescher

Dr. med. Judith Prescher

Kinder- und Jugendmedizin

Fachgebiet

  • Fachärztin für Kinder-und Jugendheilkunde
  • Neonatologin


Klinische Schwerpunkte

  • Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • Schwerpunkt Neonatologie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Entwicklungsphysiologie


Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fachkunde Strahlenschutz im medizinischen Bereich, 2013
  • Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung, 2012
  • ADHS Basisseminar, 2011
  • Kompaktkurs Pädiatrische Pneumonologie Nappa, 2010
  • Hyposensibilisierungskurs Nappa, 2009
  • Psychosomatische Grundversorgung, 2008
  • Ultraschalldiagnostik Hüfte und Cerebrum, 2006


Curriculum

  • Staatsexamen an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 1995
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis Luzern seit Mai 2017
  • Kooperationsärztin für Frühförderung, Kinder- und Jugendhilfe
    Hamburg, 2011-2017
  • Praxistätigkeit Hamburg, (Kinder- und Jugendmedizin, pädiatrische Pneumologie und Allergologie, Entwicklungsdiagnostik), 2011-2017
  • Entwicklungsdiagnostik am Zentrum für Kindesentwicklung
    in Hamburg, 2010-2011
  • Neonatologin in der Asklepios-Klinik Hamburg Barmbek, 2007-2009
  • Erlangung des Schwerpunktes Neonatologie, Ärztekammer Hamburg, 2008
  • Ausbildung in der Neonatologie und pädiatrischer Intensivmedizin
    am Altonaer Kinderkrankenhaus Hamburg, 2003-2007
  • Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Ärztekammer Hamburg, 2006
  • Trainingsprogramm "Kinderkardiologische Intensivmedizin" 
    am Birmingham Children's Hospital, England, 1996
  • Ausbildung und Promotion am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, 
    (allgemeine Pädiatrie, Gastroenterologie, Nephrologie, Kinderkardiologie und kinderkardiologische Intensivmedizin), 1995-2003

Frauenärztinnen

Dr. med. Ariane Nossen

Dr. med. Ariane Nossen

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Fachgebiet

  • Gynäkologie und Geburtshilfe (FMH äquivalent)

 Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgung Gynäkologie
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Ultraschalldiagnostik Brust , Schwangerschaftsultraschall

Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fähigkeitsausweis Schwangerschaftsultraschall
  • Fachkunde Mammasonographie
  • Fachkunde Dopplersonographie

Curriculum

  • Staatsexamen Medizin Erlangen BRD, 1993
  • Facharzt Gynäkologie/ Geburtshilfe, 1998
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis seit 2004
  • AIP Gynäkologie/ Geburtshilfe Spital Schorndorf Sigmaringen, 1 Jahr
  • Gynäkologie/ Geburtshilfe Spital Sigmaringen Neumarkt, 4 Jahre
  • Gemeinschaftspraxis mit Belegarzttätigkeit in Weissenburg, 6 Jahre

Dr. med. Stefanie Rauch

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Fachgebiet

  • Gynäkologie und Geburtshilfe (FMH äquivalent)

Klinische Schwerpunkte

  • Gynäkologische Grundversorgung
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Urogynäkologie

Curriculum

  • Staatsexamen 2004 in Frankfurt am Main (D)
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis seit 9/2012
  • Mutterschaftsurlaub 2012
  • Oberärztin Frauenklinik KS Nidwalden, 2010-2011
  • Assistenzärztin Frauenklinik KS Nidwalden, 2008-2010
  • Assistenzärztin Neue Frauenklinik KS Luzern, 2004-2008

 

 

Dr.med. Irene Uthoff

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Fachgebiet

  •  Gynäkologie und Geburtshilfe (FMH äquivalent)

Klinische Schwerpunkte

  •  Gynäkologische Grundversorgung
  •  Schwangerschaftsbetreuung
  •  Urogynäkologie

Curriculum

  • Facharzt Gynäkologie und Geburtshilfe, 2010
  • Promotion (Dr. med. univ.) Universität Innsbruck, Österreich, 2003
  • Praxistätigkeit in der Pilatus Praxis seit 2016
  • Praxistätigkeit in der Praxis Dr. Bruder, Lörrach, 1 Jahr
  • Assistenz- und Fachärztin, Frauenklinik, St.Elisabethen-KH, Lörrach, 7 Jahre
  • Elternzeit, 4 Jahre
  • Assistenzärztin, Frauenklinik, Universitätsspital Basel, 1 Jahr
  • Assistenzärztin, Frauenklinik, SW-Baar-Klinikum,Villingen-Schwenningen D, 1 Jahr
  • Assistenzärztin, Frauenklinik, KS Frauenfeld, 1 Jahr






Dr. med. Claudia Wölfle

Dr. med. Claudia Wölfle

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Fachgebiet

  • Gynäkologie und Geburtshilfe (FMH äquivalent)

Klinische Schwerpunkte

  • Grundversorgung Gynäkologie
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Ultraschalldiagnostik
  • Psychosomatik
  • Akupunktur

 Aus-, Weiter- und Fortbildung

  • Fertigkeitsausweis für Schwangerschaftsultraschall
  • Fähigkeitsausweis für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM)
  • Fähigkeitsausweis Akupunktur - Traditionelle Chinesische Medizin (ASA)

Curriculum

  • Medizinstudium in Würzburg, Tübingen und Konstanz, 1989-1996
  • Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, 2005
  • Praxistätigkeit Pilatus Praxis seit 2008
  • Vorstandsmitglied der schweizerischen Menopausegesellschaft (SMG), 1/2009 bis 3/2014 
  • Oberärztin Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin sowie Gynäkologische Psychosomatik und Sozialmedizin, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Holzgreve, Universitäts-Frauenklinik Basel, 1998-2006
  • Akupunkturausbildung am WHO Collaboration Centre TCM, Internationales Ausbildungszentrum für Akupunktur, Peking, P.R. of China, 1998
  • Assistenzärztin Gynäkologische und Geburtshilfliche Abteilung, PD Dr. med. Czekelius am Klinikum Konstanz, 1997-1998
  • Assistenzärztin Gynäkologische und Geburtshilfliche Abteilung, Prof. Dr. med. Fischbach, am Kreiskrankenhaus in München-Pasing, 1996-1997